Pokal der Stiftung Lauenstein aus Kristall

Stiftung Lauenstein Preis 2014

Es ist bereits eine Weile her, sollte aber nicht Unerwähnt bleiben. Im vergangenen Jahr erreichte die ODILIA Gemeinschaft mit Ihrer Bewerbung zum Thema Sport und Bewegung den dritten Platz des Förderpreises der Stiftung Lauenstein.

Die Stiftung Lauenstein unterstützt im In- und Ausland heilpädagogische und sozialtherapeutische Projekte auf anthroposophischer Grundlage. Im Jahr 2013 initiierte die Stiftung zu ihrem zwanzigjährigen Jubiläum einen Förderpreis für besonders hervorzuhebende Projekte und Initiativen.

Unter dem Motto, Sport und Bewegung für alle und jeden, nahm auch die ODILIA Gemeinschaft im vergangenen Jahr an der Ausschreibung teil.

Die Arbeit mit dem Pferd ist seit 6 Jahren ein fester Bestandteil der heilpädagogischen Therapiemaßnahmen auf dem Laibach-Hof. Für die geistig und körperlich behinderten Kindern und Jugendlichen ist reiten nicht nur eine zusätzliche Bereicherung des Freizeitangebots, vielmehr auch eine wertvolle Ergänzung der eigenen Gesundheitsvorsorge, denn Pferde bedeuten Bewegung!

Das Reiten und Versorgen der Tiere ist dabei nicht nur allein den Bewohnern des Laibach-Hofes vorbehalten. Auch eine Schulgruppe aus dem angrenzenden Stadtteil Hörste hat bereits dieses Angebot innerhalb eines mehrwöchigen Kurses intensiv genutzt.

Nach Auswertung aller Einreichungen fand gegen Ende September in einem feierlichen Rahmen die Verleihung des Förderpreises 2014 der Stiftung Lauenstein statt. Und die ODILIA Gemeinschaft belegte mit ihrer Reittherapie einen sensationellen 3. Platz!

An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal recht herzlich bei allen Beteiligten des Wettbewerbs bedanken. Insbesondere jedoch bei Herrn Barth (Vorstandsvorsitzender) und bei Frau Schnell (Gründerin der Stiftung) die diesen Förderpreis durch Ihr Engagement erst ermöglicht hat.

Das Preisgeld in Höhe von 1.000 € wurde der Fördergemeinschaft Laibach-Hof e.V. übergeben, die durch ihre Unterstützung die Reittherapie der ODILIA Gemeinschaft maßgeblich mit aufgebaut hat.